• Herbst,  Natur

    Ruhe

    Im Leben muss man auch an sich selbst denken, an seine eigenen Gefühle und seine innere Ruhe. Bei wichtigen Entscheidungen hilft es sich selbst zu finden, zu wissen, wer man ist. Ohne einen Gedanken zu besitzen, welcher den Charakter von sich selbst beschreibt, wird im Leben immer auf eine Frage zurückzuführen sein: Wer bin ich? Sich selbst zu kennen hilft dabei zu entspannen, seine verfügbare Zeit selbst gut einzuteilen und vor allem sich dabei auszuruhen. silentflash | Kevin

  • Abend,  Dunkel

    Einfluss

    Jeder eigenständige Mensch leistet seinen Beitrag zur Gesellschaft. Positives sowie negatives, denn niemand ist vollkommen in seiner Natur. Als eigenständig bezeichnet sich die Menschheit sowohl Personen vielerlei Hinsicht. Der Umstand ist es, durch welchen eine Individualität hergestellt und ein Wohlbefinden wird. Das Aussehen ob charakterlich oder das Erscheinungsbild ist bei jeder Person unterschiedlich, dennoch besitzen wir alle ein Herz, welches uns mit der Hilfe des Kopfes zu unseren Entscheidungen verleitet. silentflash | Kevin

  • Natur,  Sommer

    Inspiration

    In manchen Situationen, bei denen man kein richtiges oder gutes Motiv findet, lässt sich dennoch bei jedem Schnappschuss ein bestimmtes Format erkennen. Egal welches Equipment zur Verfügung steht, jeder Auslöser ist einmalig und einzigartig. Der Betrachter sieht nur das, was er sehen will. So werden aus solch kleinen Aufnahmen meist ein Weggucker und ebenfalls nicht wahrgenommen. In der Farbkonstellation des Werkes werden mehrere Schichten eines Sonnenuntergangs gezeigt, zudem verdeckt von Bäumen um ein schlichtes Motiv darzustellen. silentflash | Kevin

  • Herbst,  Landschaft,  Natur,  Sommer,  Sonne

    Freiheit

    Jedem Menschen ist die Möglichkeit gegeben, welchen Weg er im Leben beschreiten möchte und welche Seite er wählt. Viele bekommen nicht mal die ihnen existierenden Optionen zu Gesicht. Ausgesprochene und unausgesprochene Sätze, Texte, Romane und Reden stehen vollkommen leer im Raum, keiner mag sich zu beliebigen Meinungen äußern. Man wird abgestempelt, als wäre das Leben ein System. In der Anzahl, in welcher wir Menschen unseren Planeten bewohnen, eröffnen sich uns die Möglichkeiten zu einem großen- oder mehreren Zusammenhalt-/en. Wir selbst entscheiden, wen oder was wir an jedem unserer Lebenstage in unser Leben lassen, um unsere Seiten, unsere Gesichter mit den uns nahe stehenden Personen zu teilen. Tue jeden Tag etwas…

  • Natur,  Sommer

    Erkunden

    Die gesamte Welt zu erkunden schafft ein Mensch nicht in 80 Tagen, auch nicht in 80 Monaten oder 80 Jahren. Zu viel Raum gibt einer Person zu viele Möglichkeiten von der eigentlichen Absicht abzulenken, die da wäre, Die Welt und sein Leben während einer kurzen Zeit zu genießen, auszunutzen und um das zu tun, was man will. Täglich treffen wir unbewusst unzählige Entscheidungen, viele davon beeinflussen Gegenwart sowie Zukunft. Ohne zu wissen, was wir genau tun, getan haben oder was es noch auslösen wird, so bringt jede Entscheidung am Tag uns das Gefühl näher, Verantwortung sowie dazugehörige Folgen tragen zu müssen. Gut und Schlecht, Positiv und Negativ, Pro und Contra…

  • Herbst,  Landschaft,  Natur

    Naturverliebt

    „Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.“ John Lennon Manchmal ist das vergangene zugleich der Anfang eines neuen Abschnitts im Leben. Wenn man zur Besinnung kommt, all die Probleme hinter sich zu lassen, von denen man geplagt wurde. Es tut gut, sich nicht jeden Tag verrückt zu machen. Viel zu sehr hängen wir Menschen an unausgesprochenen Sachen fest, die nie existent waren oder werden. Was wirklich zählt, ist das hier und jetzt. Das Leben hat viele Vorzüge, die man selbst zu Lebzeiten nicht alle erkunden kann und wird. Nach den eigenen Vorstellungen das Leben zu genießen. silentflash | Kevin

  • Landschaft,  Natur,  Sommer

    Weitsicht

    Jeder Fotograf bietet seinen Bildern seinen eigenen Stil, jeder lässt sein Motiv in einer anderen Art und einem anderem Blickwinkel darstellen. In der Natur lassen sich endlose Möglichkeiten erschließen, um seine eigene Kreativität zu entfalten. Ein Schmetterling auf einem Blatt, ein empor steigender Vogel, verschiedenfarbige Blätter im Zusammenhang mit der Makrofotografie – all dies sind Arten und Formen, welche wir in unserer Umgebung wahrnehmen. Die Interpretation solcher ist für jede Person unterschiedlich, so lässt sich ein Bild nicht anhand einer einzigen Aussage beschreiben. silentflash | Kevin

  • Farbe,  Frühling,  Natur

    Aufblühen

    Wenn der Frühling sich vereinzelt blicken lässt und die Temperaturen wieder steigen. Überall blühen wunderschöne Blumen, beliebt sind in dieser Jahreszeit Krokusse sowie Tulpen, Schneeglöckchen, Primeln und Stiefmütterchen. Die Farbkonstellation der verschiedenen Pflanzen stellt ein Ebenbild eines wundervollen Kunstwerkes dar. Über Bäume, Äste, Blüten und einfache Blätter lassen sich verschiedene Motive einfangen. silentflash | Kevin

  • Farbe,  Sommer,  Sonne

    Einfachheit

    Der Auslöser einer Kamera bringt einen Prozessablauf zustande, welcher ein in einem Rahmen eingefangenes Motiv für uns umwandelt. Es lässt sich ein Abdruck schaffen, durch die heutigen Medien digitalisieren und kopieren. Was früher mühsam und mit hohen Kosten verbunden war, können wir heute auf hochauflösenden Bildschirmen betrachten. Die Einfachheit kennt keine Grenzen. Die Fotografie ist jeher ein Bestandteil eines Fotografen, einen automatisierten Prozess gibt es bei einer kreativen Umsetzung nicht mit hoher Präzision. Arrangement und Perfektion zeichnet den Künstler aus, welcher seine Unterschrift unter seine Werke setzt. Automatismus in jeglicher Art findet Anwendung in verschiedenen Arten und Formen. Allerdings sollte man seine Taten und Wege zu denen beachten, denn jeder…

  • Frühling,  Natur

    Die Nacht beginnt

    Die Sonne geht unter, die Nacht setzt ein, die Straßenlaternen fangen an zu leuchten und es wird immer dunkler sowie kälter. Nur noch einige Lichter sind zu sehen und selbst diese nur sehr schwach, da der Mond nicht so hell scheint wie die Sonne. Das Mondlicht hingegen schimmert bei klarem Himmel auf große Felder und Wiesen, sodass man die vielen wundervollen Sterne beobachten kann. Klarer, freier Sternenhimmel im Winter ist zwar schön, aber wenn man ihn nicht grade aus dem Fenster anschaut und draußen ist, ist es dann doch etwas kalt. Geht es Euch genauso wie mir, dass sich die kalte Jahreszeit mit ihren noch kälteren und eisigen Temperaturen Zeit…